Erdgas als Kraftstoff - CNG

Wollen Sie einen Treibstoff der flächendeckend verfügbar und umweltschonend ist? Dann nutzen Sie Erdgas! Der alternative Kraftstoff für günstigen Fahrspaß.

Was ist eigentlich der natürliche Kraftstoff Erdgas?

enercity contracting fördert den Einsatz von Erdgas als Kraftstoff und berät Sie zu Tankstellen und Erdgasautos.

Bildbeschreibung: Was ist Erdgas als Kraftstoff?

Doch wie funktioniert eigentlich Erdgas als Kraftstoff? Erdgas ist ein leitungsgebundener Energieträger und flächendeckend verfügbar. In einem Kompressor wird es auf 250 bis 300 bar verdichtet und meist in einer Speichereinheit zwischengespeichert. Die Erdgastanks im Fahrzeug werden über eine Zapfsäule bis zu 200 bar – bezogen auf 15 Grad Celsius – befüllt. Das Erdgas bleibt dabei stets gasförmig. Im Erdgasfahrzeug werden kunststoffumwickelte Stahlbehälter oder Vollstahlbehälter als Speicher verwendet. Die Reichweite von Erdgasfahrzeugen liegt typabhängig bei rund 200 bis über 500 Kilometern je Tankfüllung.

Ein Kilogramm Erdgas enthält soviel Energie wie zirca 1,3 bis 1,5 Liter Benzin (1,1 bis 1,2 Liter Diesel). Sie brauchen also im Vergleich Erdgasfahrzeug und Benziner weniger Kilogramm Erdgas als Liter Benzin. Zusammen mit dem günstigeren Preis für Erdgas sparen Sie bis zu 50 Prozent im Vergleich zu Benzin und zirca 30 Prozent gegenüber Diesel.

Bio-Erdgas

Beim Strom kennt man es schon: Strom aus regenerativen Energiequellen wird ins Elektrizitätsnetz eingespeist und macht die "Strommischung" im Netz zunehmend umweltschonender. Genauso ist es jetzt auch bei Erdgas. Das in aller Regel aus landwirtschaftlichen Reststoffen erzeugte Bio-Erdgas ist identisch mit dem konventionellen Erdgas und wird einfach in das vorhandene Erdgasnetz eingespeist. Jedes Erdgasfahrzeug kann somit bis zu 100 Prozent mit Bio-Erdgas betankt werden, ohne den Motor oder das Fahrverhalten in irgendeiner Weise zu beeinträchtigen.

Durch Bio-Erdgas wird die ohnehin schon sehr gute CO2-Bilanz von Erdgasfahrzeugen noch weiter verbessert. Bei seiner Verbrennung wird nur soviel CO2 freigesetzt, wie die zur Herstellung genutzten organischen Rohstoffe zuvor der Atmosphäre entzogen haben. Beispielsweise lag die Menge im Jahr 2014 von enercity contracting abgesetzten Erdgases als Kraftstoff bei rund 23.000 MWh, beziehungsweise 1,7 Millionen Kilogramm. Für die von enercity contracting versorgten rund 1.600 Erdgasfahrzeuge bedeutet dies im Jahr 2014 eine CO2-Einsparung von gut 3.750 CO2 Tonnen. Dies bedeutet 97 Prozent weniger Emissionen als zuvor*. Somit leisten Erdgasauto Fahrende mit Bio-Erdgas in Form CO2-neutraler Mobilität einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz.

Das in regionalen Biogassanlagen produzierte Bio-Erdgas besteht beispielsweise aus Abfällen der Lebensmittelproduktion, Speiseresten oder getrennt gesammelten Bioabfällen aus Haushalte. Mit der Vergärung dieser Reststoffe und Aufbereitung zu Bio-Erdgas wird der Verwertungskreislauf geschlossen. Dieser Treibstoff steht damit nicht in Konkurrenz zur Lebensmittelproduktion. Kein anderer zurzeit verfügbarer Kraftstoff kann eine solch innovative und zugleich umweltschonende Erzeugung nachweisen.

*Basis: 1 Liter Benzin verbrennt zu 2,3 Kilogramm CO2, 1 Liter Diesel zu 2,63 Kilogramm CO2, Erdgas zu 2,23 Kilogramm CO2-Angaben gemäß BMU

Nachfolgend die Antworten auf die häufig gestellten Fragen: