Menü

Effiziente Wärme für das Schulzentrum Bargteheide

Nachhaltige Wärme- und Stromversorgung eines Schulkomplexes mit Kraft-Wärme-Kopplung

BHKW-1-4374---K400

Bildbeschreibung: Energiezentrale Bargteheide

Gute Gründe 

  • Umweltfreundliche Wärmeversorgung
  • BHKW-Eigenstromversorgung
  • Betriebsführung mit 24/7 Störungsmanagment
  • Übernahme von Investitionen
  • Innovative Technologiekombination

Im Juli 2018 hat die Stadt Bargteheide die Wärme- und Stromversorgung für das „Schulzentrum Bargteheide“ mit insgesamt elf zu versorgenden Liegenschaften öffentlich ausgeschrieben.

Im Einzelnen umschließt die Versorgung folgende Liegenschaften:

  • Kopernikus-Gymnasium
  • Kopernikus Sporthalle
  • Dietrich Bonhoeffer Gemeinschaftsschule
  • Dietrich Bonhoeffer Sporthalle
  • Erweiterungsbau
  • Emil Nolde Schule
  • Anne-Frank Gemeinschaftsschule
  • Anne-Frank Sporthalle
  • Schulerweiterungsbau
  • Ganztagszentrum
  • Stadthaus mit Kindertagesstätte
  • Neubau Feuerwehrwache (in Planung)

Die Wärmeversorgung der o.g. Liegenschaften war veraltet und ineffizient. Die enercity Contracting GmbH hat 2019 die komplette Wärme- und Stromversorgung erneuert und versorgt die Liegenschaften nun über zwei Energiezentralen und ein neu errichtetes Nahwärme- und Stromnetz mit Wärme und Strom aus den Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen.

Das Energieversorgungskonzept basiert auf einer effizienten Wärmeversorgung mit jeweils einer zentralen Energiebereitstellung im Kopernikus-Gymnasium und in der Anne-Frank-Schule. In den beiden Energiezentralen kommen drei hocheffizienten Gas-BHKW-Modulen zur Abdeckung der Wärmegrundlast sowie zwei Gas-Brennwertkesselanlagen zur Abdeckung der Wärmespitzenlast zum Einsatz. Die drei BHKW-Module haben in Summe eine elektrische Leistung von 150 kW und eine thermische Leistung von 300 kW. Die thermische Leistung der beiden Gas-Brennwertkesselanlagen in den Energiezentralen beläuft sich auf ca. 2.000 kW.

In den mitversorgten Liegenschaften wurden die teils stark veralteten Unterstationen energetisch saniert. Um die BHKW-Laufzeiten zu optimieren, wurde zudem ein außenliegender Pufferspeicher mit einem Volumen von 32 m³ sowie ein innenliegender Pufferspeicher mit einem Volumen von 12 m³ errichtet.

Um die einzelnen Liegenschaften auf dem Schulgelände über die beiden Energiezentralen wärmeseitig versorgen zu können, mussten teilweise neue Nahwärmeleitungen verlegt werden. Parallel hierzu wurden auch Stromleitungen verlegt und die Stromversorgung zentralisiert.

Die Wärme- und Stromnetze sind nach Errichtung in das Eigentum der Stadt Bargteheide übergeben worden. Die Messung von Wärme sowie Strom erfolgt in allen Liegenschaften über Modbus-/M-Bus-fähige Zähler, welche auf die Leitstelle zum Monitoring aufgeschaltet sind. Die Energiezentralen sowie die Unterstationen sind auf eine Leitstelle aufgeschaltet und werden aus der Ferne überwacht. Die sorgenfreie Betriebsführung der gesamten Anlagentechnik samt der Netze obliegen der enercity Contracting GmbH.

Durch die Zentralisierung des Stromkonzeptes und eine optimierte Fahrweise können die BHKW-Module den wesentlichen Strombedarf der Liegenschaften decken. Dabei wurden neben den neuen Erzeugungsanlagen auch die bestehenden PV-Anlagen in das Versorgungskonzept eingebunden.

Durch die ganzheitliche Umsetzung des Versorgungskonzepts erfolgt neben der Steigerung der Energieeffizienz auch eine Erhöhung der Betriebs- und Versorgungssicherheit bei gleichzeitiger Senkung der Energiekosten und CO2-Emmissionen.

Die Fakten

Die Fakten
Einsatzenergie Erdgas
Elektrische Leistung 150 kW
Thermische Leistung 2.300 kW
Wärmemenge pro Jahr 3.300.000 kWh/a
Inbetriebnahme 2019
Strommenge pro Jahr 600.000 MWh/a

Was können wir für Sie tun?

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ihr Ansprechpartner

Mersid Huskic
Vertrieb Wohnungswirtschaft und Seniorenheime

Telefon
0511 - 16991-124
Fax
0511 - 16991-171

E-Mail senden

Mersid Huskic
An den Seitenanfang scrollen